Generationenwechsel im Vorsitz des Haupt- und Finanzausschusses

Wie der Fraktionsvorsitzende der CDU Gründau Johannes Heger mitteilt und es auch zwischenzeitlich amtlich geworden ist, hat die Gemeinde Gründau mit Manuel Schneider einen neuen Vorsitzenden des HFA. „Neben der Gratulation zur Wahl gilt es insbesondere dem bisherigen Vorsitzenden Hajo Kalbfleisch Dank zu sagen, für sein Wirken im Ausschuss“, so der Fraktionsvorsitzende Heger.

Hajo Kalbfleisch mit über 30 Jahren Erfahrung in der Gemeindevertretung und im Gemeindevorstand hat das Amt des Vorsitzenden aus persönlichen Gründen niedergelegt. Er möchte altersbedingt kürzertreten und das Amt in jüngere Hände legen. Dafür gilt es ihm Dank zu sagen für die Vorsitzendentätigkeit der letzten Jahre, die ihm Respekt und Anerkennung über Parteigrenzen hinweg eingebracht haben, so Manuel Schneider.
Manuel Schneider wurde in der letzten Sitzung des Ausschusses mit Mehrheit zum Ausschussvorsitzenden gewählt, was einen urdemokratischen Akt darstellt. Der Kandidatur folgt die Wahl im Ausschuss, bei der mit Mehrheitsentscheidung ein neuer Vorsitzender bestimmt wurde. Woraus sich hier Ansprüche anderer Fraktionen ergeben sollten, ist nicht bekannt. So etwas steht in keinem Gesetz. Wahlen werden vielmehr mit der Mehrheit der gültigen Stimmen durchgeführt, wofür eine Kandidatur und ein entsprechendes Votum Voraussetzungen sind.
Der Versuch der SPD hier ein Politikum zu initiieren, verwundert schon sehr. Die Sacharbeit stand und steht weiterhin im Mittelpunkt der Arbeit des HFA, wofür der bisherige und der künftige Vorsitzende stehen.
Die CDU-Fraktion hat mit dem Wechsel an der Spitze des HFA einen Übergang zur jüngeren Generation eingeleitet, wie der Fraktionsvorsitzende betont. Die Kontinuität der Arbeit zum Wohle der Gemeinde und ihrer Bürgerinnen und Bürger ist auch unter dem Nachfolger von Hajo Kalbfleisch gewährleistet, ist sich Heger sicher.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben